Wurmkontrolle beim Pferd: Pro und contra der selektiven Entwurmung

Detail

wurmkontrolle-beim-pferd-pro-und-contra-der-selektiven-entwurmung-4.jpeg

Wurmkontrolle beim Pferd: Pro und contra der selektiven Entwurmung

Dauer: 1:10 h
Referent: Georg von Samson-Himmelstjerna
ab 1 US$ 38,50
(inkl. USt.)
Beschreibung

Gastrointestinale Parasiten stellen für alle Pferde mit Weidegang eine Gesundheitsgefahr dar. Es werden die Grundlagen und Mechanismen von Resistenzentwicklung, sowie die Vorteile und Einschränkungen der selektiven Entwurmung beim Pferd vorgestellt.

Sprache: Deutsch

Nutzen Sie die Möglichkeit und sehen Sie sich die Aufzeichnung des Webinars an.

Eine Anerkennung von 1 Stunde nach § 10(3) der ATF-Statuten als Pflichtfortbildung für ATF-Mitglieder ist möglich.
ATF Stunden werden von der ÖTK als Bildungsstunden anerkannt.
Anerkannt nach den Richtlinien der Gesellschaft der Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte.

Georg von Samson-Himmelstjerna 200x200.jpg
Georg von Samson-Himmelstjerna

Prof. Dr. Georg von Samson-Himmelstjerna

Georg von Samson-Himmelstjerna ist als Universitätsprofessor (W3) am Institut für Parasitologie und Tropenveterinärmedizin (IPTVM), Freie Universität Berlin tätig.
Er studierte Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo). Nach der Promotion 1995 war er zunächst leitender Mitarbeiter der Bayer AG Leverkusen, bevor er 2001 als Leiter der Arbeitsgruppe molekulare Parasitologie an das Institut für Parasitologie der TiHo wechselte.
Er habilitierte im Fachgebiet Parasitologie an der TiHo 2003 und wurde 2005 zum Universitätsprofessor (W2) für Molekulare Parasitologie an der TiHo ernannt. Seit Oktober 2009 ist er der Geschäftsführende Direktor des IPTVM. Seine Forschungsschwerpunkte beinhalten die molekulare Untersuchung der Wirk- und Resistenzmechanismen neuer und etablierter Antiparasitika.
Er ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 200 Publikationen in internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften sowie Mitherausgeber des ‘Lehrbuchs der Parasitologie für die Tiermedizin‘.
Seit 2012 ist er Vorsitzender der deutschen Sektion des European Scientific Counsel Companion Animal Parasites (ESCCAP).

Das könnte Sie auch interessieren