Detail

atopische-dermatitis-beim-hund-therapieoptionen-mit-monoklonalen-antikorpern-teil-2-therapie.jpeg

Atopische Dermatitis beim Hund - Therapieoptionen mit monoklonalen Antikörpern. Teil 2: Therapie

Dauer: 0:52 h
Referent: Stefanie Peters
ab 1 US$ 38,50
(inkl. USt.)
Beschreibung

Bei der caninen atopischen Dermatitis (CAD) handelt es sich um eine häufige, in der Regel mit starkem Pruritus verbundene Hauterkrankung. Da sie nach heutigem Wissensstand nicht heilbar, sondern „nur“ zu managen ist, sind Therapieformen gefragt, die gut wirksam, aber dabei möglichst spezifisch und nebenwirkungsarm sind. Im Webinar werden die aktuellsten Therapieoptionen diskutiert.

Aufnahme vom 21.11.2017

Sprache: Deutsch

Nutzen Sie die Möglichkeit und sehen Sie sich die Aufzeichnung des Webinars an.

1 Bildungsstunde laut Bildungsordnung der Österreichischen Tierärztekammer.
Anerkannt durch die ÖTK für eine (1) Stunde FTA Kleintier.
Anerkannt durch die ÖTK für eine (1) Stunde FTA Dermatologie.
Eine Anerkennung von 1 Stunde nach § 10(4) der ATF-Statuten als Pflichtfortbildung für ATF-Mitglieder ist möglich.
Anerkannt nach den Richtlinien der Gesellschaft der Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte.

Stefanie_Peters_130x130.jpg
Stefanie Peters

Dr. Stefanie Peters, ECVD

  • Mai 1981: Abitur am Regino-Gymnasium Prüm 
  • 1981 - 1986: Studium der Veterinärmedizin, Justus-Liebig-Universität Gießen 
  • Dez.    1986: Approbation als Tierärztin 
  • Januar 1989: Promotion 
  • seit Jan.1987: Assistentin in der Tierärztlichen Klinik Birkenfeld 
  • seit 1989: Schwerpunkt Veterinärdermatologie 
  • seit 1994: Leitende Tierärztin Dermatologie/Allergologie mit ca. 85% Überweisungspatienten, regelmäßige externe Fortbildungsaufenthalte u.a. in Kanada, regelmäßige interne Fortbildungen u.a. die von der Klinik organisierten „Controversies in Veterinary Dermatology“ 
  • seit 1990: Associate Member der ESVD 
  • seit 1995: Full Member der ESVD 
  • 1992 - 1994: ESAVS-Kurs Dermatologie I 
  • März 1996: ESAVS-Kurs Dermatohistopathologie 
  • September 1998: Examen Teil I in Lyon zur Erlangung des Diploms des European College of Veterinary Dermatology (ECVD)

Gründungsmitglied und von 2000 bis 2002 Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Veterinärdermatologie (DGVD), bis 2009 Vorsitzende der Tagungskommission
Tagungspräsidentin der 11. Jahrestagung der DGVD am 11.-13. Juni 2010, Thema: „Wichtige autoimmune/immunvermittelte Hauterkrankungen“ 
Seit 1991 Referentin bei verschiedenen veterinär- und humanmedizinischen Tagungen in Europa und China, Autorin zahlreicher dermatologischer Veröffentlichungen

Das könnte Sie auch interessieren