Detail

social-media-portal-im-uberblick.jpeg

Social Media Portal im Überblick

Dauer: 0:48 h
Referent: Nicole Biermann-Wehmeyer
ab 1 US$ 38,50
(inkl. USt.)
Beschreibung

  • Überblick über die Portale
  • Beleuchtung aller derzeit relevanten Entwicklungen und Plattformen
  • Schwerpunkte: Facebook, Twitter, YouTube, Instagram, Jameda
  • Wie funktionieren die Social Media Portale?
  • Einrichtung und Pflege der Accounts
  • Entwicklung einer Social Media Strategie für Tierärzte
  • Zielgruppen diverser Social Media Kampagnen
  • Werbeanzeigen und Targeting
  • Best Practice Beispiele
  • Umgang mit Kritik in den sozialen Medien
  • Wie entsteht ein „Shitstorm“ und was bedeutet das?
  • Konfliktmanagement in den Social Media Portalen
  • Monitoring Tools: z.B Hootsuite
  • Rechtliche Grenzen, Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte, Heilmittelwerbegesetz, UWG
  • Beantwortung individueller Fragen und Feedback

Aufnahme vom 13.12.2017

Sprache: Deutsch

Nutzen Sie die Möglichkeit und sehen Sie sich die Aufzeichnung des Webinars an.

1 Bildungsstunde laut Bildungsordnung der Österreichischen Tierärztekammer.
Eine Anerkennung von 1 Stunde nach § 10(4) der ATF-Statuten als Pflichtfortbildung für ATF-Mitglieder ist möglich.
Anerkannt nach den Richtlinien der Gesellschaft der Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte.

Nicole_Biermann-Wehmeyer_130x130.jpg
Nicole Biermann-Wehmeyer

Nicole Biermann-Wehmeyer

  • 1990 - 1994: Jurastudium in Münster
    Abschluss Jurastudium; 3 Monate Australien 
  • 1994 - 1996: Referenzdarzeit Langericht Düsseldorf 
  • 1997- 2005: Angestellte Unternehmensberaterin bei der GUO Ahaus, Berlin 
  • 2005: Gründung Biermann Unternehmensberatung / Dozentin Social Media, Kommunikation, Marketing, Recht, Compliance 
  • 2010 bis heute: Inhaberin Bildungsinstitut Wirtschaft 
    Social Media Managerin / Speaker (Equitana, Tierärztetag, Tierärztekammer, Messen) 
    Autorin Enke Verlag und WDT-Verlag 
    Beraterin interne und externe Kommunikation, Praxisnachfolge, Praxisgründung, Compliance- 
    Förderprogramme bundesweite Listung - 80% und 50%-Förderung 

Das könnte Sie auch interessieren