Detail

Verwurmung_300x200.JPG

Entwurmung - Die Entwicklung von neuen Anthelmintika ein Blick in die Zukunft

Dauer: 0:51 h
Referent: Christian Epe
ab 1 Gratis
Beschreibung

Die Forschung zu neuen Antiparasitika und eine Beschreibung der Komplexizität, eine „Pipeline“ aufzubauen und in dieser neue Projekte mit erfolgreichem „Proof of Concept“ aufzunehmen. 
Im Überblick werden auch spezifische Probleme bei Pferdeparasiten integriert, um Chancen, aber auch Hürden der Forschung für die Tiergesundheitsindustrie zu zeigen.

Sprache: Deutsch

Aufnahme vom 27.01.2021

1 Stunde nach § 10(2) der ATF-Statuten als Pflichtfortbildung für ATF-Mitglieder. 
Die Anerkennung laut Bildungsordnung der Österreichischen Tierärztekammer ist möglich. 
Anerkannt nach den Richtlinien der Gesellschaft der Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte und mit 1/3 BP ausgezeichnet.

Christian Epe 200x200.jpg
Christian Epe

Dr. med. vet. Christian Epe, DipEVPC 

Dr. Epe promovierte 1993 im Aufbaustudium Parasitologie an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, wo er danach auch die Fachtierarztausbildung (in Parasitologie) absolvierte und bis 2007 in verschiedenen Positionen, zuletzt als Akad. Oberrat, angestellt war. Er leitete die Dienstleistungsabteilung aus Diagnostiklabor und Zieltierstudiengruppe, und führte zusammen mit anderen Dozenten die Lehraufgaben des Institutes, inkl. der Staatsexamen, durch. Er erwarb die Zusatzbezeichnung Diplomate des European Veterinary Parasitology Colleges, bevor er 2007 in die Forschung in der Tiergesundheitsindustrie in die Schweiz wechselte, wo er mehrere Stellen im Forschungsmanagement innehatte. Nach Auslandsaufenthalten in Boston und Atlanta leitet er in der gegenwärtigen globalen Rolle die Forschung in der Parasitologie bei Boehringer Ingelheim Animal Health. Er hat bislang über 95 wissenschaftliche Veröffentlichungen (peer reviewed) sowie mehrere Buchkapitel publiziert. Seit 2013 hat er eine Courtesy (oder adjunct) Assoc. Professor Rolle am Veterinary College der Cornell Universität inne, die noch etwas Lehrtätigkeit mit Studierenden der Tiermedizin und eines MPS Master Studienganges erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren