Detail

wer-rastet-der-rostet-medikamentelle-therapie.jpeg

Wer rastet, der rostet! Medikamentelle Therapie (Teil 2 von 3)

Dauer: 1:19 h
Referent: Sabine Tacke & Julia Tünsmeyer
ab 1 Gratis
Beschreibung

Die Behandlung der Osteoarthrose ist mehr „als nur Tabletten“ eingeben. Neben einem ausführ­lichen Überblick über die einsetzbaren Wirkstoffe geben die Referentinnen eine Hilfestellung, welche Therapie für welchen Patienten sinnvoll ist. Auch auf Komorbiditäten wird eingegangen und Fragestellungen der täglichen Praxis, z. B. wie ist bei einer Therapieumstellung vorzugehen, werden beantwortet – ein aktueller Beitrag zur multimodalen Schmerztherapie.

Dieses Webinar gehört zur dreiteiligen Webinarreihe mit Prof. Tacke, Prof. Kästner, Dr. Harms und Dr. Tünsmeyer.

Aufnahme vom April 2020

Sprache: Deutsch

Nutzen Sie die Möglichkeit und sehen Sie sich die Aufzeichnung des Webinars an.

1 Stunde nach § 10(2) der ATF-Statuten als Pflichtfortbildung für ATF-Mitglieder.
Die Anerkennung laut Bildungsordnung der Österreichischen Tierärztekammer ist möglich.
Anerkannt nach den Richtlinien der Gesellschaft der Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte und mit 1/3 BP ausgezeichnet.

Wir danken der Firma Boehringer Ingelheim für die freundliche Unterstützung.

Sabine Tacke & Julia Tünsmeyer

Prof. Dr. Sabine Tacke & Dr. Julia Tünsmeyer

Prof. Dr. Sabine Tacke | Justus­ Liebig ­Universität Gießen
Fachtierärztin für Chirurgie, Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Gründungsmitglied der European Veterinary Emergency & Critical Care Society (EVEC­ CS), Gründungsmitglied der Initiative Tiermedizinische Schmerztherapie (ITIS), apl. Professorin an der Justus ­Liebig ­Universität Gießen
Dr. Julia Tünsmeyer | Tierärztliche Hochschule Hannover
Tierärztin seit 2004, Diplomate des European College of Veterinary Anaesthesia and Analgesia (ECVAA), Oberassistentin der Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie der Klinik für Kleintiere an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Mitglied der Kerngruppe der Initiative Tiermedizinische Schmerztherapie (ITIS)

Das könnte Sie auch interessieren