Neueste Entwicklungen bezüglich zeckenübertragener Erkrankungen in Deutschland und Österreich

Detail

tick-gc8ac5f8f6_300x200px.jpg

Neueste Entwicklungen bezüglich zeckenübertragener Erkrankungen in Deutschland und Österreich

08.06.2022 (UTC)
18:00 - 20:00 (UTC)
from 1 Free
Description

Von Zecken übertragene Viren, Bakterien und Protozoen spielen in der Human- und Veterinärmedizin eine wichtige Rolle als Krankheitserreger. Aufgrund des breiten Wirtsspektrums und der weiten Verbreitung von Schildzecken in gemäßigten Klimazonen sind viele dieser Erreger auch zoonotisch. Kenntnisse zur Lebensweise und Verbreitung von Zecken sind für die Einschätzung des Infektionsrisikos für Mensch und Tier und für Prophylaxe-Empfehlungen essentiell. Viele von Zecken übertragene Infektionserreger verursachen diagnostisch und therapeutisch herausfordernde Infektionen, so dass neben Kenntnissen zur Epidemiologie auch klinisches und diagnostisches Spezialwissen gefragt ist, um stattgehabte Infektionen erfolgreich zu behandeln. Besitzer-Compliance, Mehrfachinfektionen und Import von Hunden aus dem Auslandstierschutz sind ebenfalls wichtige Themen rund um die Infektionskrankheiten, die mit Zecken assoziiert sind.

Dieses Webinar ist aus rechtlichen Gründen Tierärzten aus Deutschland und Österreich vorbehalten. Wir bitten um Verständnis. 

» mehr Informationen wie online Seminare (Webinare) funktionieren

Wir danken der Firma Ceva für die freundliche Unterstützung.

Um zwei Stunden nach § 10(2) der ATF-Statuten als Pflichtfortbildung wurde angesucht.
Um Bildungsstunden der Österreichischen Tierärztekammer wurde angesucht.
Aus zulassungsrechtlichen Gründen ist dieses Webinar Tierärzten aus Österreich und Deutschland vorbehalten. 

n8n34b8owycv9niecwm56koly72y4afe_200x200px.jpg
Anja Joachim

Univ. Prof. Dr. med. vet. Anja Joachim, Dipl. EVPC

Prof. Dr. Anja Joachim hat an der Tierärztlichen Hochschule Hannover Veterinärmedizin studiert und sich im Fach Parasitologie habilitiert. Sie ist seit 2003 Professorin an der Veterinärmedizinischen Universität Wien und Leiterin des Instituts für Parasitologie. Ihr Forschungsfokus sind Wirt-Parasit-Interaktionen in Haustieren und moderne Kontrollstrategien gegen Parasiten. Sie ist Mitglied in zahlreichen Fachgruppen, Vorstandsmitglied der Weltgesellschaft der Veterinärmparasitologen und Diplomate des European Veterinary Parasitology Colleges. Sie hat bisher vier College-Residents, acht PhDs und zehn Dr. med. vet. Studierenden ausgebildet und >200 Originalpublikationen und Übersichtsartikel in Fachzeitschriften verfasst.

Michael-Leschnik_130x130.png
Michael Leschnik

OA Priv.-Doz. Dr. Michael Leschnik

Geboren in Wien 1970, Studium der Veterinärmedizin in Wien bis 1995, Promotion 1998, seit 1996 an der Klinik für Interne Medizin Kleintiere; Ausbildungslehrgänge am Royal Veterinary College in London 1997 und 1998, Weiterbildung in vier Veterinärkliniken in den USA 2015 
Spezialisierungen: Neurologie und Infektionskrankheiten
Tätigkeitsprofil als Tierarzt: Neurologie und Infektionskrankheiten
wissenschaftliche Leistungen: 533 Publikationen, davon 72 Originalartikel in peer reviewed journals
2014 Habilitation, Habilitationsthema: Durch Zecken übertragene Infektionserreger und daraus resultierende Erkrankungen beim Hund in Österreich
Seit 1.11.2016 Funktion des leitenden Oberarztes des Kleintierambulanzzentrums der Veterinärmedizinischen Universität Wien

You might also be interested in